11. Kurs für Spielleiter 2017 bis 2018

Beginn des Kurses ist am 04./05. Februar 2017 mit dem Wochenende “DieKunst des Beobachtens” Die weiteren Termine stehen hier.


Dieser zweijährige Kurs wendet sich an Interessenten aus dem kirchlichen, schulischen, sozialen und soziokulturellen Bereich, die als Spielleiter aktiv sind oder werden wollen. Er ermöglicht Erfahrungen, trainiert Fertigkeiten und vermittelt Kenntnisse für szenische Arbeit mit Amateuren. Was da geschieht, soll in lebendigem Wechselspiel zur sonstigen Tätigkeit seiner Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen.

Sie werden als Persönlichkeiten gefragt und in Gruppen- und Einzelarbeit als Spieler, als Spielleiter, als Dramaturgen, als Beobachter und Kritiker gefordert. Freie Kommunikation, Interaktion und Selbstorganisation, gemeinsame Projekte und Erfahrungsaustausch auf verschiedensten Ebenen – all dies seien ausdrückliche Ziele der gemeinsamen Arbeit!

BEOBACHTEN-BESCHREIBEN-WERTEN-ENTSCHEIDEN ist die Schrittfolge für die gedankliche Arbeit.

PROBIEREN-PRÜFEN-PROBIEREN-FIXIEREN gilt für die praktische Arbeit.

DAS NICHT…, SONDERN… wird als dialektisches Mittel für Vergleiche, Entscheidungen und Begründungen genutzt.

Im ersten Jahr geht es um die Grundlagen des Spiels: Beobachtung, Raum und Gegenstände, Körpersprache, Atem und Stimme, Zusammenspiel. Die erste Arbeitswoche fasst die Ergebnisse in einem Improvisationsprojekt zusammen.

Das zweite Jahr simuliert Inszenieren nach Spielvorlage. Es geht um Dramaturgie, Regie, Sprache/Sprechen, Bühne und Kostüme und ihre künstlerischen und technischen Begleiter. In der zweiten Arbeitswoche werden die gesamten Erfahrungen zu einem Theaterprojekt zusammengeführt. Eine schriftliche Abschlussarbeit zu einem individuell wählbaren Thema ist anzufertigen und im zweiten Kursjahr möglichst ein eigenes Theaterprojekt zu realisieren. Nach erfolgreichem Abschluss wird ein Zertifikat überreicht.

Künstlerischer Leiter des Kurses ist Jörg Mihan, Dramaturg aus Berlin. Als Gäste werden eine Bewegungslehrerin, eine Stimmbildnerin und ein Bühnenbildner hinzugezogen.

Da der Kurs sich schrittweise aufbaut und während der Treffen dem Einzelnen immer konkrete Aufgaben innerhalb des Ganzen gestellt werden, ist Teilnahmedisziplin erforderlich.

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *